Das Bewerbungsverfahren

Mit dem Einsenden einer aussagekräftigen Bewerbung / Absenden des ausgefüllten Bewerbungsformulares ist der erste Schritt bereits getan. Die Einsendefrist endet am 28. Februar 2018.

Unmittelbar im März und am 1. Mai erfolgt ein 4-stufiges Wahlverfahren, in dem es nun die schwere Aufgabe der Jury (setzt sich aus den Sponsoren des Majestätischen Doppel zusammen) ist, herauszufinden, welche Kandidatin für das Amt der Sangerhäuser Rosenprinzessin 2018/2019 und im Folgejahr der Sangerhäuser Rosenkönigin 2019/2020 am besten geeignet ist und die größte Rosensammlung der Welt in der Berg- & Rosenstadt Sangerhausen würdevoll auf Messen, Präsentationen, Veranstaltungen, etc. im In- & Ausland vertreten kann.

Nach Sichtung der Bewerbungsunterlagen werden alle Kandidatinnen zu einem schriftlichen Wissenstest eingeladen. Hier gilt es das Wissen zum Europa-Rosarium, zur Stadt Sangerhausen und zur Region unter Beweis zu stellen.

Unmittelbar nach diesem schriftlichen Test haben die Kandidatinnen die Möglichkeit in einem persönlichen Vorstellungsgespräch sich der Jury zu präsentieren und davon zu überzeugen, warum genau SIE die Richtige für dieses Ehrenamt ist.

Nach erfolgreicher Absolvierung der ersten beiden Stufen bekommen die Kandidatinnen an diesem Abend die Aufgabe für die 3. Stufe des Wahlverfahrens überreicht. Ende März gilt es dann das Erarbeitete (=Vortrag aus vorgegebenen Themen) der Jury in möglichst freier Rede zu präsentieren.

Das Finale (4. Stufe des Wahlverfahrens) findet dann am 1. Mai in der ROSENARENA statt. Neben der Jury hat hier auch das Publikum eine Stimme. Nach einer kurzen persönlichen Vorstellung gilt auch hier wieder mit Wissen aus den bekannten Themenbereichen zu überzeugen.

Nach der Stimmauszählung werden alle Punkte aus den Vorrunden mit den Punkten aus dem Finale addiert, sodass bereits an diesem Nachmittag die neue Majestät fest steht und zur Sangerhäuser Rosenprinzessin gekrönt wird.

Wir freuen uns auf eure Bewerbung und wünschen allen Kandidatinnen viel Erfolg.